analytica 2020: Der führende Wegweiser ins smarte Labor

• Weltleitmesse ist Treffpunkt für die globale Laborbranche 
• Internationale Ausstellerbeteiligung wächst stark 
• Fokus auf die Digitale Transformation wird weiter ausgebaut
 
Vom 19. bis 22. Oktober 2020 öffnet die analytica ihre Tore auf dem Gelände der Messe München, mit mehr als 1200 Ausstellern. Ein Fokus der Weltleitmesse für Labor-technik, Analytik und Biotechnologie mit begleitender analytica conference: die digitale Transformation der Laborwelt.

Eine verlässliche Analytik ist heute wichtiger denn je – für die Kontrolle des globalen Waren-verkehrs ebenso wie für die Einhaltung von Klimazielen und die Entwicklung von neuen Materialien oder Medikamenten. Laut dem Trendreport 2019 des Industrieverbandes Spectaris wächst der Weltmarkt für Analysen-, Bio- und Labortechnik jährlich um fünf bis elf Prozent je nach Segment. „Die positive Branchenstimmung spüren wir bei den Ausstelleranmeldungen zur analytica“, sagt Susanne Grödl, Projektleiterin analytica bei der Messe München. Vor allem das Interesse aus dem Ausland wächst stark: So werden Aussteller aus den USA erstmals in Form eines Gemeinschaftsstandes dabei sein. Auch Grossbritannien, Spanien sowie Korea haben wieder Landesstände gebucht. 

Das Rahmenprogramm: Foren, Live Labs und mehr

„Die Megatrends Digitalisierung und Vernetzung beschäftigen die Branche“, unterstreicht analytica-Projektleiterin Grödl, „daher erweitern wir die Sonderschau Digitale Transformation sowohl flächenmässig als auch inhaltlich.“ Neben dem Forum mit Expertenvorträgen wird es in Halle B2 eine Action Area geben – mit digitalisierten Workflows zum Anfassen. Branchengrö-ssen, Mittelständler und Startups präsentieren hier live ihre Konzepte für den digitalen Wandel.
Das Forum Biotech (Halle A3) und das Forum Laboratory & Analysis (Halle B1) mit Best-Practice-Vorträgen der Hersteller finden ebenfalls wieder statt. Auf dem Programm des Fo-rums Biotech stehen zudem die Finance Days sowie der Thementag Per-sonalisierte Medizin. Und alle, die den Besuch der analytica für die eigene Karriereplanung nutzen möchten, sollten weder den Job Day noch das umfangreiche Fortbildungsangebot der analytica verpassen.
Praktische Tipps für die Laborarbeit gibt es in den Live Labs Lebensmittelanalytik (Halle A3) und Materialanalytik (Halle A1). In den komplett eingerichteten Laborzeilen zeigen internatio-nale Marktführer ihre Produkte und Systeme im Einsatz. Zu den Publikumsmagneten zählen ausserdem die „explosiven“ Vorführungen der Sonderschau Arbeitsschutz und Arbeitssicher-heit.
 

analytica conference: Forschung im Fokus

„Talking Science“ lautet das Motto der analytica conference. Sie findet an den ersten drei Messetagen im Kongresszentrum ICM der Messe München statt und schlägt mit rund 200 Vorträgen die Brücke von der Routineanalytik in die Forschung. Renommierte Wissenschaftler aus aller Welt werden nicht nur neuste Methoden der chemischen Analytik und Bioanalytik vorstellen, sondern darüber hinaus auf künstliche Intelligenz und Big Data, Antibiotikaresistenzen, Nanopartikel und vieles mehr eingehen. 
Ob auf der analytica conference oder in den Messehallen: Der Austausch der verschiedenen Branchenakteure steht immer im Vordergrund. „Indem wir Gerätehersteller, Anwender und Wissenschaftler, Investoren und Entscheider aus aller Welt und allen analytischen Disziplinen zusammenbringen, treiben wir die Innovationskraft der Branche an“, fasst Susanne Grödl zusammen. In Zeiten des Wandels spielt der fächerübergreifende globale Dialog eine Schlüsselrolle. Die analytica bietet dafür eine weltweit einzigartige Plattform.
 
 
www.analytica.de